Miasmatik

Bei welchen Erkrankungen und Pathologien sollte man an das Vorliegen einer Kanzerinie denken?

Zusammengestellt von Dr. W. Mettler

Stichworte: chronisch, hartnäckig, rezidivierend, anfällig, therapieresisten

Erkältlichkeit, anfällig für grippale Infekte, Augen - Ohren - Nase - Nebenhöhlen - Hals - Kehlkopf - Bronchien - ständig heiser - Asthma - allergisch - Heuschnupfen - Polypen.

Keine Erkältungen mehr, kein Fieber, kann nicht schwitzen

Erkrankungen des Indigestionsapparates - Mundschleimhaut - Ösophagus - Magen - Darm - Anus - Leber (anfällig für) - Galle - Pankreas - chronische Dyspepsien - Geschwüre - chronische Aphthen - Leukoplakie - Sodbrennen - After-ekzeme,-risse, -fisteln, - Hämorrhoiden - Kondylome - schwimmende Stühle - Diarrhoe - Obstipation - mit Angst bei Kindern - Abführmittelabusus - Aspirinabusus - Cholera- und Typhusimpfung = Darm-Ca, Zöliakie, Darmpolypen - Hepatosplenomegalie, Würmer (Scirrhinum)

Diabetes mellitus, Adipositas, Hypercholesterinämie, Anämien

Erkrankungen der Harnwege - chronisch rezidivierende Zystitis - chron. Pyelonephritis/Nephritis, Nephrosklerose, Hämaturie, Enuresis nocturna

Erkrankungen des Genitalapparates - anhaltende pathologische Absonderungen, Fluor kleiner Mädchen, Entzündungen, Mykosen, Zysten, Neubildungen, Kraurosis, chronische Dysmenorrhoe - Amenorrhoe - Fehlgeburten - Folge von Hormonen

Mammaabszeß, beim Stillen, unterdrückt, Narben der Brust, medikamentelles Abstillen, eingezogene Brustwarzen, chronische Mastitis, Mammazysten, alte Traumen der Brust, alte Hämatome

Schwangerschaft, Miasmenwechsel, Gestose, alles geht besser

Klimakterium, Hormonabusus, Blutungen

Hodenhochstand, Hodenfehlanlage, Masturbation, bei Kindern

Chronische Drüsenschwellungen, Adenopathien, Pfeiffer, Diphtherie, Scharlach als Erwachsener, chronisch dicke Mandeln, immer Pfröpfe, Struma nodosa

Kinderkrankheit spät, zweimal die gleiche, Komplikationen nach Kinderkrankheiten, hat nie Kinderkrankheiten gehabt, alle schnell nacheinander

Pädatrophie (iatrogen hereditär), Anorexia nervosa, Bulimie, Konzentrationsstörungen, ADS, Legasthenie, Schulprobleme, nervöse Tics

Hämophilie, Blutungsneigung, Hämaturie, Purpura, Thrombozytopenie, Thrombozythämie

Blaue Skleren, Cafe au lait-Flecke/Teint, Schlafstörungen bei Säuglingen

Chronische Ekzeme, Geburtsmal, Dellwarzen, Dornwarzen, filiformis, Hämangiome, Teleangiektasien, Fisteln, Fibrome, Atherome, Lipome, Herpes....., Nägel beißen, Haut abreißen, Lupus erythematodes, Lichen ruber planus, Keloidbildung, Xanthelasma, Sonnenallergie, chronische Akne

Unverträglichkeit oder nicht Angehen von Impfungen

Geisteskrankheiten, übertriebene Krebsangst, Alkoholismus,

Autoimmunerkrankungen, Hashimoto, Thyreotoxikose, perniziöse Anämie, Colitis ulcerosa usw.

Chronisch-rheumatische Beschwerden, Gicht, chronischer Ischias, Muskeldystrophie, Polyneuropathie, Knochenerkrankungen

Folge von Unterdrückungen (Ausschlag, Schweiß, Absonderungen, Periode, Milch, Rheuma, Gicht), Kummer, Schock, Sterilisation

Morbus Bechterew

Morbus Hodgkin

Morbus Recklinghausen

Morbus Sudeck

Morbus Wilson

F.Stockebrandt, der das präkanzeröse Stadium mit den Begriffen „kanzeröses Terrain“ und „zelluläre Disharmonie“ umschreibt, nennt unter anderen folgende klinische Zeichen:

  • trübe glanzlose welke Haut von schmutzigem Aussehen
  • flache erhabene oder pigmentierte Warzen, die leicht schuppen oder bluten
  • rote Nävi die sich rasch vermehren
  • venöses auf der Haut sichtbares Netz
  • Neigung zu Adenomen
  • Neigung zu Herpes zoster oder zu Erysipelen jenseits des 45. Lebensjahres
  • Fissuren der Schleimhaut
  • gerillte dicke und harte Nägel
  • Neigung zu blaß-roten Ausscheidungen
  • Obstipation; leichter Stuhl, der auf dem Wasser schwimmt

Die Liste kann erweitert werden mit Angaben von Burnett, Clarke und Grimmer:

  • Rheumatismus
  • Gicht
  • chronische Hautkrankheiten, wie z.B. eine Psoriasis
  • gelbliche oder bräunliche Hautflecken (lentigines, Café au lait Fleck)
  • viele Warzen
  • überdurchschnittlich viele Pigmentmäler
  • Chronische Kopfschmerzen oder chronische Neuralgien
  • beginnende Abmagerung (Fortier-Bernoville)
  • Erkrankungen des Uterus und der Ovarien
  • Problem-Mastopathie
  • chronische Gastritis
  • Magenpolypen
  • nicht heilende Magenulzera
  • Colon irritabile
  • Colitis ulzerosa
  • Darmpolypen
  • Leberzirrhose
  • Hepatitis B oder C

Präkanzerosen (PDF)

© 2001, Dr. Wolfgang Mettler

nach oben | Miasmatik in Übersicht